Bell Huey Cobra

Ich habe mittlerweile mehrere Cobras restauriert oder in Arbeit. Die folgenden Tagebücher führe ich je nach Fortschreiten der Arbeiten weiter :

Cobra von Hegi - flugfertig restauriert Meine erste Cobra, eine der ersten von Hegi vertriebenen, erwarb ich im Februar 2001 von Peter Klauke, mit vielen Ersatz- und Zusatzteilen. Sie war metallic grau lackiert, das Heck hinter der Höhenflosse fast abgebrochen. Hier ist das Tagebuch des Wiederaufbaus und der Restaurierung.

Cobra von Schlüter, fertig restauriert Die zweite Cobra, diesmal aus der Fertigung von Dieter Schlüter, kam im März 2003. Ende 2004 richtete ich sie wieder her. Im März 2005 übergab ich sie dann an das Hubschraubermuseum in Bückeburg für die neu gestaltete Modellflugvitrine.

Cobra von Schlüter - so erhielt ich sie Im Februar 2004 kam die dritte Cobra in meine Sammlung, wieder ein Exemplar von Dieter Schlüter. Im März 2008 begann ich mit dem Restaurieren.

Schlütercobra mit Elektroantrieb von Sebastian Zettl Seit 2012 arbeitet Sebastian Zettl an der Elektrifizierung seiner Schlütercobra. Seine Arbeiten und die Ergebnisse sind hier beschrieben.

Schlütercobra mit Elektroantrieb Nach Sebastians Vorbild rüste ich eine meiner Cobras auf Elektroantrieb um. Dazu gibt es noch ein neues Getriebegehäuse von Kurt Pastuschka. Ansonsten wird die Cobra nur technisch überholt, aber nicht restauriert.

© Uwe Jantzen 30.11.2013